sagapictures

home of design

Saga Pictures Referenzen

Grafik

Glaubt man an die Sage der Schurtendiebe und dass diese, den auf das 11. Jahrhundert datierten Siedlungsplatz 'Diätrich' bewohnt haben, könnte der Ursprung der Tschäggättä bis auf diese graue Vorzeit zurückgehen. Sollten die Trinkelstiere die Vorläufer der Tschäggättä gewesen sein, würde deren Geburtsstunde ins Jahr 1550 zurückgehen. Aus der Zeit der Invasion sind eine Vielzahl von mündlichen Überlieferungen erhalten, welche sich teilweise anhand zeitgenössischer Dokumente überprüfen lassen. Beachtet man, dass in einer geschlossenen Gesellschaft auch andere Erinnerungen an bedeutende Geschehnisse über 200 Jahre bestehen blieben, so darf auch der mündlichen Überlieferung vom Bärenfell glauben geschenkt werden.

Das nächtliche herumschwärmen, Wortverkehren, u. Masgieren sey es aus was für einem Protex u. Vorwand wird gänzlich untersagt u. verboten, zur Ausrottung dieser ärgerlichen u. abschaulichen Missbräuche sollen in allen Gemeinden u. Dorfschaften Aufseher bestellt u. aufgerichtet werden, welche bevollmächtig seyen im Ereignisfalle die Häuser der verdächtigen Personen durchzusuchen u. die Schuldige zur gebührenden Strafe zu ziehen aus Befehl geistlicher u. weltlicher Obern. Einige verstehen unter dem 'Masgieren' dieser Verordnung das fasnächtliche Maskieren, andere sehen darin das Maskieren der Burschen beim Sprachu. Die Schwierigkeit, Quellen zu interpretatieren, macht dieses jüngere Beispiel einmal mehr deutlich. Ich verdrengte sie endlich, doch aber hie und da vor der Fassnachtszeit eine Zurückerinnerung an das Verboht zu machen, konnte wohl am Platze seyn. Zur Fassnachtzeit war hier ein schrecklicher Missbrauch der sogenannten Tscheggette. Bin über einen Artikel bei uns in der Zeitung auf Euch gestossen.

machu jetzt siet Jahru als Tschäggättu mit, ha aber no nie dr "Tifel"( von Martin Siegen) dürfu azieh. i möcht sie aber es mal azieh wel d masku isch ä richtige Mythus. Als Feriengast der schon über 30 Jahre ins Lötschental kommt, kann ich Euch Tschäggätta nur zustimmen. Das waren noch zeiten als man vor Euch in keiner Minute sicher war und es unter uns (damals jungen Feriengästen) eine Ehre war mit russigem Gesicht nach Hause zu kommen. Macht allen zum Trotz weiter so. Das weri doch ä supr Idee ämal än inoffiziellän Loif z`machun und zwar van är Blattun bis Färdun dän Lit zeichun was tschäggättun wirklich heisst. ja ich stimm eiw andrän tschäggättun oich zuä, ohni isch tschäggättä ischt d`letschär fasnacht gar nix meh, und z`tschäggättun lehn mir isch sicher nid la nähn! vielicht selti mr än mal än inoffizellen umzug än paari midänand durch z`tal machun, das heisst richtig tschäggättun und nid schow loifen! miär chemän wieder! OMG auf was für sachen ihr kommt. find ich aber schön. ´Besser finde ich Freddy ^^ habe eine relativ ich würde sagen sie sieht verdammt echt aus "Latexmaske" und dazu Passend die Handschuhe aus schneiden aus V2Astahl gelasert natürlich stumpf Verletzungsgefahr ist = 0 aber sieht alles verdammt echt aus

Wie man bessere Fotos machen kann

Fotografie ist heut zu Tage etwas sehr grosses, das fast jede Person beeinflussen kann. Heute geht es nicht nur über Familien- oder Naturfotos, sondern dreht sich alles mehr um Fotos von sich machen und schöne und besondere Strukturen auf zu zeichnen. Es wird alles viel minimalistischer und man kann leicht, mit ein bisschen Übung und einen Spartphone, die fast alle eine unglaubliche Kamera haben, sehr gut werden, also rann an die Arbeit.

Man sollte natürlich klein anfangen, vielleicht ein paar Photos auf den Internet aufsuchen oder sogar ein Profil auf Instagram machen. Das ist eine App wo man bloss Bilder hochladen kann und die meisten nehmen es sehr ernst und teilen dort ihre kleine Meisterwerke. Ihr könnt dort eine Menge von Dingen lernen, aber auch andere Blogs und Seiten werden euch helfen könnt. Während ihr schon dabei seit, geht auch ein bisschen auf Live Sex Chat nach http://www.camplace.com, man kann sogar dort viel über Bilder lernen. Denn die wunderschönen Damen die ihr dort treffen werdet, waren oft selber Models und wissen so einiges über Fotografie. Ihr könnt vielleicht auch ein Fotoshooting mit ihnen organisieren und etwas grösseres aus euren Hobby machen. Also merkt euch - Instagram, Blogs und Live Sex Chat, das sind die drei Orte wo ihr so einiges von Fotografie lernen könnt.

In den weiteren Teil dieses Artikels werdet ihr auch einige Vorschläge finden die euch sicherlich gefallen werden und eure Bilder einen Schritt näher zur Perfektion bringen. Es ist immer besser näher ans Objekt des Bildes zu kommen, zu viele verschiedene Farben oder andere Dinge in den Hintergrund sind nicht gut. Sie nehmen die Interesse von den Hauptobjekt und machen das Foto einfach schlechter und weniger interessant. Falls ihr also eine Person fotografiert, sollte sie in die Kamera gucken und vermeidet zu viel Hintergrund auf den Bild. Wenn ihr aber nichts dagegen machen könnt, wenn ihr die ganze Person auf den Bild möchtet, dann macht alles das in eurer Macht steht, den Hintergrund so homogen wie möglich zu machen. Und macht das Bild immer von der Augenhöhe der Person.

Ihr werdet sehen das auch die Damen auf den Live Sex Chat das selber fast immer machen, sie stellen die Kamera in der Augenhöhe, denn so hat man das Gefühl das sie gleich dort sind. Falls ihr aber nur mit ihnen spricht oder textet, könnt ihr das nicht sehen, aber immer noch fühlen. Sie machen sich Mühe euch alles besser zu machen und Freude und Spass in euer Leben zu bringen. So sind die wunderschönen Damen von Live Sex Chat nun mal.

Neben der guten Verwendung eures Fokus, könnt ihr auch mit anderen Tipps das Bild besser machen. Wenn ihr Natur fotografiert, setzt das Hauptobjekt nicht in die Mitte, sondern in eine Seite, die rechte wäre sehr gut. Und wenn ihr euch an nur ein Punkt fokussieren wollt, könnt ihr den in das obere oder untere, rechte oder linke Drittel eures Fotos setzen.

Das Licht entscheidet wie ihr Foto aussehen wird und ihr werdet dies, besonders mit euren Smartphone nicht immer sehen können. Also nimmt einen Moment um dies zu bemerken und zu entscheiden von welchen Winkel aus ihr das Bild machen solltet. Dies bereitet vielen professionellen Fotografen Kopfschmerzen und noch mehr den Damen von Live Sex Chat, also werdet ihr Übung und Geduld brauchen.